Theaterproduktionen mit Jugendlichen

Theaterprojekte unter der Leitung von Wolfgang Schramm:

Der goldene Apfel

Das erarbeitete, märchenhafte Stück beginnt bei der

Apfelernte dabei wird ein goldener Apfel gefunden,

sein Wert als Zeichender Macht wird sofort erkannt

und so kommt er sofort zur guten Gräfin, somit er

nicht in falsche Hände gerät.Dies tut er schließlich doch,

und es entspinnt sich ein Kampf zwischen dem Erdenreich

und dem Schattenreich. Der Zufall, personalisiert als

Wichtel, führt schließlich zu einem guten Ende

der Geschichte. Die Kinder brachten ihre Ideen und

Fähigkeiten als Spieler, Musiker (Klavier, Geige und Gesang)

und Hut/ Kostümmacher mit ein. Gemeinsam mit der

Hutmacherin Birgitta Leimeister welche paralell die Hüte/

Kostüme gemeinsam mit den Spielerinnen entwickelt und

herstellt wurde dieses Projekt; "Hut ab"  erfolgreich.

2018 Projekt im Rahmen von "Kultur macht stark!". Teilnehmer

waren Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund.

Cyber World

Der große Herrscher „Kougel“ zieht die Menschen mit seiner neuen Technik in seinen Bann. Zunächst begeistert von den Möglichkeiten der Vernetzung, verstricken sich die Menschen mehr und mehr selbst in diesem Netz. Bereitwillig geben sie ihre persönlichen Daten preis, die die trotteligen Datenpiraten mit einem aus dem Meer gefischten Computer nichtsahnend für den großen Herrscher einsammeln. Erst als ein junges Paar Opfer von Cyber-mobbing wird, scheint sich das Blatt zu wenden: Die beiden programmieren einen Virus, der das gesamte Netz zerstören soll. Gibt es wieder Raum für Hoffnung auf echte Begegnung und wirkliche Kontakte, jenseits der virtuellen Welt?

2017. Theaterprojekt zum Fest "Brüderschaft der Völker" in Aschaffenburg. Teilnehmer waren Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund.


Improvisation zum Thema "Freundschaft"

Potpourri aus verschiedenen Szenen: Tanz; Bühnengänge als Detektive, als Model, als Monster, durch einen Sandsturm hindurch; Spiegelübungen;...

 

2017. Projektwoche mit einer zweiten Klasse der Kolpingschule Aschaffenburg.


Reise durch die Gefühle

Unter dem Titel "von der Improvisation zur Bühnenshow" durchlebte die Gruppe einen gefühlsintensiven Prozess, der sich in der Aufführung wiederspiegelte: Aus der Ordnung der normalen Welt geht es über ins Chaos, Erdbeben und andere Naturgewalten erschüttern die Bühne und die  SpielerInnen gehen durch die verschiedensten Gefühle hindurch. Schließlich kommt alles zur Ruhe, und in der Stille spricht Jede/r einen poetischen Satz zum Thema "Tränen". Danach sortiert sich die Gruppe neu, einigt sich auf eine gemeinsame Richtung und fährt mit dem Bus in nächste Abenteuer.

 

2017. Projekt mit einer fünften Klasse der Bertha-von-Suttner Schule (Nidderau) im Rahmen der Hanauer Schultheatertage.


KlangZwischenWelten

Zwei Welten hatten ihren Ursprung in einer Welt. Diese eine Welt wurde vor langer Zeit durch Streit getrennt und das Wissen über ihren gemeinsamen Ursprung ging verloren. Als die Bewohner nach vielen Jahrhunderten von der Existenz einer weiteren Welt erfahren, klingt es für sie wie eine Verheißung, wie ein Versprechen für ein besseres Dasein. Aber schon beginnt ein Spiel um Macht, Intrige und Auflehnung. Das Fremde beginnt die Menschen zu ängstigen. Beide Völker rüsten zum Krieg. Lässt sich dieser noch verhindern? 

2016. Projekt im Rahmen von "Kultur macht stark!". Teilnehmer waren jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund.

 


Die Unglaubliche Geschichte

Eigentlich war nur ein Faultier und eine Krabbe aus dem Zoo entlaufen, doch nach und nach entwickelt sich aus dem neuesten Fall des erfolglosen Detektivduos eine abenteuerlichen Jagd um den Stab der Macht. Begegnen Sie lustigen Charakteren und fiebern Sie mit!

 

2016. 10-tägiges Sommercamp inkl. 3-tägiger Tournee.


Zucker und Zitrone

Wie kann das Herz des tyrannischen Königs aus dem ewigen Eis befreit werden?

 

2015-2016. Projekt im Rahmen von "Kultur macht stark!". Teilnehmer waren jugendliche Flüchtlinge und Jugendliche aus Deutschland.


Neue Abenteuer für die Spessarthelden

Auf der allhundertjährlichen Konferenz der Zauberer gelingen nicht alle Zauberkunststücke so, wie sie sollten. Verschiedene Wesen werden unfreiwillig durch Raum und Zeit katapultiert. Zum Glück sind darunter auch tapfere Helden, die gerade rechtzeitig kommen, um sich aufzumachen das Land vor den bösen Machenschaften der finsteren Anubis zu retten.

 

2015. 1-wöchiges Sommercamp mit 3-tägiger Tournee.


Heartbeat

Die Königin verliert ihre Identität. Der König verliert sein Herz – leider nicht an seiner Frau Gemahlin. Was passiert wenn die Regierung plötzlich ihrer Fähigkeiten beraubt wird?

Phantasievoll und märchenhaft bringen Jugendliche verschiedener Nationen ein Stück auf die Bühne, das realer ist, als es scheint. Ihre gemeinsame Sprache ist das Gefühl.

Und am Ende bleibt dann nur zu hoffen, dass der König sein Herz wiederfindet.

 

2015, Kultur macht stark. Theaterprojekt zum Brüderschaftsfest Aschaffenburg.


Die Spessarthelden und das Geheimnis des Spessarts

Tief im Dunkel des Spessarts verborgen liegt ein wohlgehütetes Geheimnis. Generationen von Helden und Heldinnen sind bereits in den Dornen verschollen. Die mutigen Gefährten sind dem Geheimnis dicht auf den Fersen. Werden sie es finden? Welche Gefahren lauern auf sie? Wie werden sie die Abenteuer überstehen? Und … ist das Geheimnis zu lüften… oder sollte es besser verborgen bleiben…? 

2015. 2-wöchiges Ferienprojekt 3-tägiger Tournee.


Die Hathi Show

“Hathi! Hathi?” rufen die Mahuts (Elefantenführer) verzweifelt. Doch alle Elefanten sind verschwunden, da die Menschen den Regenwald abgeholzt haben. Ganesha, der Gott mit Elefantenkopf, erklärt ihnen, dass jedes Lebewesen seinen Lebensraum braucht: Der Fisch das Wasser, der Vogel die Luft und der Elefant den Dschungel. Nach langen Diskussionen, was nun am besten wie zu tun sei, rufen die Mahuts “Stop talking, start planting!”, und alle helfen mit, den Regenwald wieder wachsen zu lassen.

 

2015-2016. Theaterprojekt in Indien. 


Mary Dreams und die verlorenen Sternschnuppen

In der Wunschfabrik zwischen den Sternen herrscht Aufruhr: Warum verschwinden neuerdings so viele Sternschnuppen, noch bevor sie einen Wunsch erfüllen konnten? Und wie lange wird der Hofstaat von Zickedonien seine zickige Königin noch ertragen? Mach dich gemeinsam mit Mary Dreams, der Hüterin der Träume, auf den Weg um die Rätsel zu lösen!

2014-2015. Theater-AG an der Montessorischule und Sommercamp. Theaterfestival Rampenlichter in München.


Florenzia und Sternenstaub

Die beiden Wachen vorm Tor des Schloss Johannisburg streiten sich wieder mal um den besten Platz in der Sonne. Doch was ist das? Ein Ufo landet genau vor ihnen! Die Außerirdischen möchten ein Foto vom Schloss machen. Doch die magischen Eigenschaften der Kamera setzen eine Kette von überraschenden Ereignissen in Gang. Wird es der mutigen Prinzessin gelingen, ihre in Gefahr geratenen Freunde zu befreien?

 

2014. Kultur macht stark. Projekt an einer Förderschule.


Weltenläufer

Wir laden euch ein auf eine Reise mit den Weltenläufern, auf der alles Mögliche passieren kann: Ein Apfelverkäufer auf dem Mond; ein Professor im größten Labor des Universums; ein Gollum auf dem Rücksitz eines Autos. Löse mit uns das Rätsel, was das alles miteinander zu tun hat! Und sei dabei, wenn die Weltenläufer durch das geheimnisvolle Tor treten, an dem alle Fäden zusammenlaufen.

 

 2014. Kultur macht stark. Projekt zum Fest "Brüderschaft der Völker" in Aschaffenburg.


Das Spiel

Eine Gruppe von Jugendlichen wird in ein Computerspiel eingesaugt und muss dort Abenteuer bestehen. Wie kommen sie da nur wieder raus?

 

2014. Kultur macht stark. Projekt an der Mittelschule Schöllkrippen.


Weltenträumer

Eine besondere Schwarzlicht-Show zum Thema Freundschaft. Zwei Astronauten stranden auf dem Mond. Der Rat des Orakels: Begegnet Fremden mit einem offenen Herzen. Ob dieser Rat dazu führt, dass die Crew wieder zurück auf die Erde gelangt?

 

2014. Kultur macht stark. Projekt an einer Einrichtung der Jugendhilfe. Mehrere Aufführungen für Schulklassen.


Sternschnuppen-Sarasvati

Ein Stück über das Müll-Problem in Bodhgaya mit kreativen Lösungen. Am Ende erhält jeder Zuschauer einen kleinen Tee im traditionellen Becher aus Ton, der vom Konkurrenten aus Plastik bereits fast ganz verdrängt wurde. So wird die Message des Stücks gleich in der Realität umgesetzt.

 

 

2014. Projekt mit Kindern der Unterschicht in Indien.


Die Geschichte der Blauzwerge

Was passiert, wenn die Elfen den Menschen begegnen? Tauche mit uns ein in die Welt der Fantasie. Begegne Drachen, Zwergen und anderen wundersamen Wesen. Ein ca. 30-minütiges Stück für Groß und Klein.

 

 

2013. Theater-AG an der Montessorischule Soden und Sommercamp mit Tournee.


Die Monddiebe

Improfilm. Die gefährlichsten aller Räuber wollen zu unsterblicher Ehre gelangen und beschließen, dafür den Mond zu stehlen. Ob sie dieses Ziel erreichen können?

 

2013. Projekt in Indien mit Kinder der Unterschicht.


Überrschungskiste

Impro-Show, bei der die Zuschauer miteintscheiden können.

 

2012. Theater-AG der Montessorischule und Sommercamp. Kinder zwischen 8 - 12 Jahren trainierten Improvisation und Spielfähigkeit. Bei den Aufführungen vor Publikum wagten sie den Sprung ins Ungewisse und improvisierten mit den Ideen der Zuschauer.


Die Reise nach Indien

Fusionstheater Experiment. Kinder aus Deutschland spielen Theater, gemischt mit Beamerprojektionen von Aufnahmen der indischen Kinder. Aufführung zum Eine-Welt-Tag.

 

2013. 1-wöchiges Projekt für den Arbeitskreis Eine Welt Oberer Kahlgrund mit SchülerInnen der Grundschule Schöllkrippen.


SOS Regenbogenalarm

Im Regenbogenland ist die Welt noch in Ordnung. Doch die Idylle ist in Gefahr! Wird es Sternen-Berni und der Kriegerin des Lichts gelingen, den Regenbogen zu retten?

 

2011. Theater-AG an der Montessorischule. Einwöchige Tournee durch Seniorenresidenzen.


Dreamtime

Ein Stück über Träume, Alpträume und Zukunftsträume. Es geht um Alkoholprobleme, das Hören auf die innere Stimme und das Empowerment von Mädchen und Frauen.

 

 

2011. Indien, Projekt mit Kindern der Unterschicht.